Berliner AusbildungsQualität

Chance Ausbildung - Betriebliche Ausbildung kann mehr!

Kurzbeschreibung
Das Projekt Berliner AusbildungsQualität (BAQ) unterstützt ausbildende Unternehmen, mehr aus ihrer betrieblichen Ausbildung zu machen. Im Zentrum stehen dabei Verfahren, mit denen es möglich ist, die betrieblichen Ausbildungsprozesse systematisch zu überprüfen und kontinuierlich zu verbessern. Unser Angebot richtet sich an Geschäftsleitungen, Personalverantwortliche, Betriebsräte, Ausbildungsbeauftragte und ausbildendes Personal sowie an Ausbildungsnetzwerke und Branchenverbände. Das Angebot umfasst:

  • Beratungen zur Bestimmung des Verbesserungsbedarfs und der Entwicklungsziele für die betriebliche Ausbildung
  • Workshops und Qualitätszirkel zu ausgewählten Qualitätsbereichen
  • Fachliche Begleitung und Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung eines integrierten Handlungsansatzes zur Qualitätssicherung
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von unternehmensspezifischen Instrumenten und Arbeitshilfen
  • Qualifizierung von Personal- und Ausbildungsverantwortlichen entlang definierter Qualitätsbereiche
  • Bereitstellen von Informationen und Arbeitshilfen
  • Koordination von Netzwerken zur Ausbildungsqualität

Ziele und Aufgaben
Zentrales Anliegen des Projektes ist es die Akteure der Beruflichen Bildung im Land Berlin für einen neuen Blick auf die betriebliche Ausbildungsqualität zu gewinnen. BAQ kooperiert mit bestehenden Netzwerken und arbeitet mit den Berliner Kammern, Verbänden und Verwaltungen zusammen. Es werden Fachveranstaltungen zu Fragen der Qualitätsentwicklung der Ausbildung und zu den Ergebnissen des Projektes durchgeführt.
Das ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH unterstützt die Arbeit und begleitet das Qualitätsnetzwerk ausbildender Betriebe am Standort Pankow Park. Darüber hinaus kooperiert das Projekt BAQ mit weiteren Partnern in Industrie, Handel und Dienstleistungen sowie dem Handwerk, wie z.B. der Initiative "Ausbilden mit Qualität” des DEHOGA Berlin. Die Unterstützungsleistungen des Projektes BAQ sind für die betriebliche Berufsausbildung in unterschiedlichen Branchen geeignet.

Der Qualitätsansatz zur Ausbildung
Das Qualitätskonzept der k.o.s GmbH gibt ausbildenden Unternehmen eine systematisch aufgebaute Arbeitshilfe an die Hand, mit der die Qualität der betrieblichen Ausbildung überprüft und vorausschauend geplant werden kann. Es umfasst sechs Qualitätsbereiche, die jeweils mit Qualitätsanforderungen unterlegt sind. Ausbildende Unternehmen definieren anhand dieser Qualitätsanforderungen, was nach ihrem Verständnis Mindeststandards guter Ausbildung sind und wie sie diese umsetzen. Ergebnis dieser Auseinandersetzung sind Qualitätsmaßnahmen und Verfahren, durch die das Unternehmen eine gute Ausbildungsqualität sichert. Die Qualitätssicherung wird durch die Entwicklung eines unternehmensspezifischen Leitbildes für die Ausbildung fundiert.

Was Unternehmen dabei gewinnen:

  • Mehr Wertschöpfung in der Ausbildung
  • Weniger vorzeitige Vertragslösungen
  • Mehr Chancen in einem sich wandelnden Ausbildungsmarkt

Hintergrund
Das Projekt wurde in einer ersten Phase mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen des Landes Berlin von November 2010 bis Dezember 2013 gefördert. Es war Teil des vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) initiierten und durchgeführten Programmschwerpunktes "Qualitätsentwicklung und -sicherung in der betrieblichen Berufsausbildung". Informationen dem BiBB-Projekt finden Sie hier.

Laufzeit
Seit 2014 wird das Projekt BAQ im Rahmen des Programmes Berlin Arbeit, gefördert durch die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen weitergeführt.

Mehr Instrumente, Ergebnisse, betriebliche Beispiele u.a. finden Sie auf Ausbildungsqualität-Berlin.de

Projektflyer Chance Ausbildung

Informationsbroschüre zum Qualitätskonzept
Poster zu Leistungen und Netzwerkmanagement

Literaturhinweis:



Ansprechpartner/in
Tobias Funk
t.funk@kos-qualitaet.de
Telefon: +49 (0)30 2887 565 20
Christel Weber
c.weber@kos-qualitaet.de
Telefon: +49 (0)30 2887 565 17