B-TAG - Weiterbildung für Berliner Beratungspersonal

Kurzbeschreibung

Ziel des B-TAG´s ist es, die fachliche und überfachliche Kompetenzentwicklung (Professionalisierung) von Beraterinnen und Beratern der Berliner Bildungsberatung durch Wissenstransfer und Reflexion des beruflichen Handelns zu fördern. Die Durchführung des B-TAG´s orientiert sich an den Erfahrungen und Entwicklungen zur Beratungsqualität in Berlin und an der Kooperation zwischen Berlin und Österreich zum Thema Bildungsberatung.

Das Weiterbildungsangebot B-TAG richtet sich als ein jährlich stattfindender Fortbildungstag an Beraterinnen und Berater der öffentlich geförderten Berliner Bildungsberatung. Die Teilnahme und Lerninhalte werden durch die Berliner Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Referat Berufliche Qualifizierung, und die k.o.s GmbH bestätigt.

B-TAG 2015

Unter dem Motto "Bildungsberatung für alle?!" tauschten sich 60 Berliner Beraterinnen und Berater am 25. Juni 2015 in der Colonia Nova über aktuelle Herausforderungen und Ansätze in der Bildungsberatung aus. Im Zentrum des Tages stand die Frage, wie Beratung für spezifische Zielgruppen gelingen kann, die von den Folgen politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Veränderungen betroffen sind.

Eröffnet wurde der diesjährige B-TAG von Dr. Julia Gorges von der Universität Bielefeld, die in ihrem Vortrag ein Konzept vorstellte, wie die Weiterbildungsmotivation im Beratungsprozess erhöht werden könnte. In vier Fokusgruppen präsentierten Expertinnen und Experten aus dem Berliner Netzwerk und Österreich Ansätze zur Beratung spezifischer Zielgruppen und überprüften diese auf ihre Praxistauglichkeit für die Berliner Bildungsberatung:

  • Fokusgruppe 1: Beratung von geflüchteten Menschen (Rafaela Subaie,Treff- und Informationsort (TIO) e.V.-Weiterbildungsberatung, Berlin und Michael Weiß, Leitung der VHS Berlin Mitte)
  • Fokusgruppe 2: Beratung von Menschen mit Einschränkungen (Jürgen Jacobi, Koordinator Aufnahmebüro des Annedore-Leber Berufsbildungswerkes Berlin und Wolfgang Stifter, biv - die akademie für integrative bildung, Wien)
  • Fokusgruppe 3: Beratung von EU-Migranten/innen (Doritt Komitowski, minor Kontor e.V., Berlin und Caterina Pinto, LernLaden Neukölln, Berlin)
  • Fokusgruppe 4: Beratung zum Wiedereinstieg nach Krankheit, Pflege- und Familienphase (Elisa Marchese und Henriette Ponsong, Frauen Computer Zentrum Berlin (FCZB) und Angela Dovifat und Gisela Möller, Fraueninfothek Steglitz-Zehlendorf, Berlin)

Präsentationen:

In Kürze wird auch die Dokumentation (Printausgabe) der Veranstaltung veröffentlicht werden.

B-TAG 2014

Am 25. Juni 2014 fand der 2. Berliner B-TAG zum Thema "Bildungsberatung innovativ" statt. Etwa 50 Berliner Beraterinnen und Berater tauschten sich zu innovativen Themen der Bildungsberatung aus. Inhaltlicher Schwerpunkt des Tages war die Frage, wie es gelingen kann, bestimmte Zielgruppen stärker für Bildungsaktivitäten zu motivieren und den Bedarf von benachteiligten Bevölkerungsgruppen noch mehr in der Bildungsberatung zu berücksichtigen.

In seinem Einführungsvortrag reflektierte Dr. Peter Schlögl (Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung) entlang von fünf Zitaten quer durch die westliche Kulturgeschichte Grundhaltungen und unterschiedliche Ansätze der Innovation im Themenfeld der Bildungsberatung.
Geladene Expertinnen waren:
  • Djamila Knelke (LernLaden Pankow, Berlin), Yildiz Coskun und Anja Stumpf (BildungsLokal Hasenbergl, München) - Mobile und dezentrale Bildungsberatung
  • Christiane Steiner (BER-IT, Berlin), Barbara Glattauer und Bettina Novacek (Bildungsberatung Wien, Österreich) - Bildungsberatung 2.0
Ergebnisse und Materialien:

B-TAG 2013


Der erste B-TAG fand unter der Themenstellung "Zugang, Transparenz und Erreichbarkeit von Bildungsberatung" und mit Beteiligung von 40 Beraterinnen und Beratern im August 2013 statt.
Geladene Expertinnen und Experten waren:
  • Karin Ewers (abz* austria, Wien) - Gender und Diversity Standards in der Beratung
  • Wolfgang Kellner (Ring Österreichischer Bildungswerke, Wien) - Kompetenzorientierung in der Beratung
  • Karl-Heinz P. Kohn (Hochschule der Bundesagentur für Arbeit) - Herausforderungen migrationsspezifischer Beratung
Prof. Dr. Bernd Käpplinger (Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Erwachsenenbildung/ Weiterbildung) führte unter dem Motto "(Un-)Möglichkeiten von tätigkeitsbegleitenden Fortbildungen für Beraterinnen und Berater" ins Thema ein.

Ergebnisse und Materialien:

Literaturhinweise zum B-TAG

  • Scheffelt, Elke (2014): Gesamtkonzepte zur Weiterbildung von Bildungs- und BerufsberaterInnen. Tätigkeitsbegleitende Professionalisierung und Kompetenzentwicklung von Bildungs- und BerufsberaterInnen. In: BMBF - Bundesministerium für Bildung und Frauen, Abteilung Erwachsenenbildung (Hg.): Professionalität in der Bildungsberatung. Anforderungen und Entwicklungsfelder. Materialien zur Erwachsenenbildung 1/2014. Wien


Contact Person
Dr. Elke Scheffelt
e.scheffelt@kos-qualitaet.de
Telefone: 030/ 2887 565 14