Initial vocational education and training

Bosch, Gerhard / Krone, Sirikit / Langer, Dirk (Hrsg.), 2010: Das Berufsbildungssystem in Deutschland: aktuelle Entwicklungen und Standpunkte. Wiesbaden: VS, Verl. für Sozialwiss. ISBN 978-3-531-17322-1

Die Zahl junger Menschen, die eine traditionelle Lehre beginnen, sinkt. Demgegenüber nimmt die Zahl derjenigen, die eine schulische Berufsausbildung wählen, zu - insbesondere wächst die Gruppe der Jugendlichen, die zunächst im Übergangssystem versorgt werden. In dem Buch sind Beiträge eines wissenschaftlichen Symposiums zusammengetragen, das das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen im Auftrag der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung organisiert hat. Der Band beschäftigt sich mit zentralen Problemlagen, kontroversen Standpunkten sowie innovativen Konzepten in der aktuellen Debatte um die notwendigen Veränderungen des Berufsbildungssystems in Deutschland

Quelle: http://www.vs-verlag.de/Buch/978-3-531-17322-1/Das-Berufsbildungssytem-in-Deutschland.html

Elisabeth M. Krekel /Tilly Lex (Hrsg.), Neue Jugend, neue Ausbildung? : Beiträge aus der Jugend- und Bildungsforschung, - Bielefeld. - (2011)

Der Sammelband versteht sich als Beitrag zu einer stärkeren Verbindung von Jugend- und Bildungsforschung. Das Duale System hat eine Integrationsfunktion besonders für benachteiligte Jugendliche, sowohl in beruflicher als auch sozialer Hinsicht. Diese Integrationsfunktion unterliegt Änderungen hervorgerufen durch den demografischen Wandel, den Fachkräftemangel und Veränderungen bei den Ausbildungsprozessen. Wie wirken sich diese Änderungen auf die Persönlichkeitsentwicklung und Lebensplanung von Jugendlichen aus? Wie verläuft der Übergang von Schule in Ausbildung und was beeinflusst die Qualität der beruflichen Bildung? Diese Fragen wurden auf einer Tagung vom Bundesinstitut für Berufsbildung und dem Deutschen Jugendinstitut diskutiert und im vorliegenden Sammelband aufgegriffen.

http://www.bibb.de/veroeffentlichungen/de/publication/show/id/6550

Dieter Münk / Andreas Schelten (Hrsg.), Kompetenzermittlung für die Berufsbildung: Verfahren, Probleme und Perspektiven im nationalen, europäischen und internationalen Raum, 2010, wbv-Verlag

Die europäische Diskussion um Qualifikationsrahmen sowie informelle und non-formale Lernprozesse setzen das deutsche Modell der Berufsbildung unter Zugzwang. Vor diesem Hintergrund rücken besonders die Diskussion um Kompetenzen und der wissenschaftliche Diskurs um Verfahren der Kompetenzermittlung in den Mittelpunkt des Interesses. Der Tagungsband stellt die Beiträge des siebten AG BFN-Forums zum Kompetenz-Diskurs vor, das die internationale Anschlussfähigkeit des bundesdeutschen Modells beruflicher Qualifizierung und damit indirekt die globale Konkurrenzfähigkeit thematisierte. Aus wissenschaftlicher, berufsbildungspolitischer und berufsbildungspraktischer Sicht stellen die Beiträge theoretische, empirische und berufsbildungspolitisch orientierte Analysen zur Kompetenzermittlung vor.

Quelle: http://www.bibb.de/dokumente/pdf/a1bud_auswahlbibliografie-berufsbildungsforschung.pdf

Matthias Becker / Martin Fischer / Georg Spöttl (Hrsg.) Von der Arbeitsanalyse zur Diagnose beruflicher Kompetenzen Methoden und methodologische Beiträge aus der Berufsbildungsforschung, Peter Lang Verlag,

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010.

Martin Fischer [Hrsg.] ; Georg Spöttl [Hrsg.]. - Frankfurt/Main : Lang, 2010. - 249 S. : Literaturangaben, Abb., Tab. - (Berufliche Bildung in Forschung, Schule und Arbeitswelt ; 5)

ISBN 978-3-631-59634-0

Die Berufsbildungsforschung ist herausgefordert, den Zusammenhang zwischen beruflicher Arbeit, den hierfür erforderlichen beruflichen Kompetenzen und den zur Entwicklung der Kompetenzen notwendigen Berufsbildungsprozessen aufzuklären. Die Beiträge des Bandes klären theoretische Hintergründe, diskutieren aktuelle Fragestellungen und stellen Methoden vor, mit denen Facharbeit unter berufswissenschaftlicher und berufspädagogischer Perspektive untersucht werden kann. Im Mittelpunkt steht dabei die Ausrichtung einer berufspädagogischen Diagnostik, die angesichts der Entwicklungen hin zu einem Berufsbildungs-PISA bzw. zu Large-Scale-Untersuchungen in der beruflichen Bildung einer - 6 -

gründlichen Reflexion bedarf. Dazu leistet dieser Band mit kritischen und konstruktiven Aufsätzen einen Beitrag. Entstanden ist der Band im Zusammenhang mit dem Forschungsworkshop 'Gegenstände und Methoden der Qualifikationsforschung und Ansätze der Kompetenzmodellierung', der im Sommer 2008 durch das Institut für Technik und Bildung (ITB) der Universität Bremen unter Beteiligung des Instituts für Berufspädagogik der Universität Karlsruhe und des Berufsbildungsinstituts Arbeit und Technik der Universität Flensburg durchgeführt wurde.

http://www.bibb.de/dokumente/pdf/a1bud_auswahlbibliografie-berufsbildungsforschung.pdf