Qualitätsrahmen Berliner Modell (QBM) - Gütesiegel

Qualitätssicherung der Beratungsqualität im Land Berlin

Um die Qualität öffentlicher Beratungsangebote zu vereinheitlichen und zu verbessern, startete ab dem Jahr 2006 im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Arbeit die Einführung eines einheitlichen Qualitätsmanagements in den geförderten Berliner Beratungseinrichtungen.

Dazu erfolgte die Einführung des Qualitätsrahmens Berliner Modell (kurz QBM) - mit dem ein Nachweis über ein wirksames Qualitätsmanagement und die Einhaltung fachlicher Grundlagen und Standards für die Beratung im Land Berlin gesichert werden soll. Das Vorhandensein eines Systems zur Sicherung der Qualität der Beratungseinrichtung wird hierfür vorausgesetzt.

Die Grundlagen und Standards für eine professionelle Beratung zu Bildung und Beruf im Land Berlin sind in dem Fachkonzept der Beratung zu Bildung und Beruf formuliert.


Der Qualitätsrahmen Berliner Modell (QBM) umfasst als Anerkennungsverfahren drei zentrale Aspekte:

  • die Konformität mit den Qualitätsanforderungen (vgl. Qualitätskonzept für Beratung - k.o.s GmbH) und die Qualitätsnachweise (Qualitätsreport, Audit und Management-Review)
  • die Anwendung bzw. eine Bezugnahme geltender Grundlagen und Standards zu Beratungsleistungen im Land Berlin (Berliner Modell)
  • eine erfolgreiche Validierung zur Qualitätssicherung (QBM-Beirat)
Die Qualitätsfähigkeit des Beratungsanbieters wird mit dem Qualitätssiegel Bildungsberatung ausgezeichnet - gültig für drei Jahre, danach wiederholend.
Die ausgezeichneten und zertifizierten Beratungsanbieter und -enrichtungen erhalten das QBM-Gütesiegel und ein Zertifikat.



Ansprechpartner/in
Dr. Elke Scheffelt
e.scheffelt@kos-qualitaet.de
Telefon: +49 (0)30 2887 565 14
Frank Schröder
f.schroeder@kos-qualitaet.de
Telefon: +49 (0)30 2887 565 12