Transferstelle Digitale Kompetenzen

Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen

Kurzbeschreibung
Die Digitalisierung der Wirtschaft wird die Arbeitswelt und die Beschäftigung in den nächsten Jahren entscheidend prägen. Um Fachkräfte auf die Anforderungen der digitalen Wirtschaft von morgen vorzubereiten, wurde das Projekt "Zusatzqualifikation für digitale Kompetenzen" bis Ende 2018 erfolgreich entwickelt und erprobt.
Das Modell besteht aus fünf Modulen "berufsübergreifende digitale Kompetenzen" wurde mit einem Lehr-Lern-Konzept hinterlegt, das es Auszubildenden berufsübergreifend ermöglicht die Kompetenzen zu erwerben, die für das Arbeiten unter Bedingungen der digitalen Transformation notwendig sind und sich gleichzeitig neues (Fach-)Wissen und Fertigkeiten anzueignen. Parallel zur Qualifizierung für Auszubildende wurde ein Konzept entwickelt, welches das betriebliche Ausbildungspersonal darauf vorbereitet, Qualifizierungs- und Kompetenzentwicklungsprozesse der Auszubildenden als Lernbegleiter/in zu unterstützen.

Aufgaben und Ziele
Im Rahmen einer Transferstelle Zusatzqualifikation digitale Kompetenzen bieten die k.o.s GmbH und das ABB Ausbildungszentrum Berlin in 2019 Angebote für Unternehmen und ihre Auszubildenden zur Durchführung und für Bildungseinrichtungen zum Transfer an.
Es werden dafür Qualifizierungsangebote für Auszubildende und für Ausbildungspersonal angeboten und durchgeführt. Dabei geht es um Angebote, die sich an Unternehmen richten, die auf diesem Wege Auszubildende und Ausbildungspersonal qualifizieren wollen.

Darüber hinaus ist der Transfer hin zu weiteren potenziellen Anbietern der berufsübergreifenden Zusatzqualifikation ein zentrales Anliegen. Um Qualitätsmaßstäbe zu wahren und den Ansatz, die erarbeiteten Inhalte und das methodisch-didaktische Konzept an Dritte so zu vermitteln, dass diese in der Folge selbst befähigt sind die ZQ-Qualifizierung für Auszubildende und Ausbilder/innen umzusetzen, werden Trainings angeboten und realisiert.

Aufgabe der Transferstelle ist es zudem, die berufsübergreifende Zusatzqualifikation und das zugrundeliegende Berliner Grundlagenmodell sowie die entwickelten Instrumente weiter bekannt zu machen, dies sowohl regional als auch überregional.

Die Angebote und Termine finden Sie hier

Partner
Das Projekt wird der k.o.s GmbH und dem ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH realisiert.

Informationen
Informationen, Ergebnisse und Termine finden Sie direkt auf Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen

Laufzeit
01.2019 - 12.2019

Auftraggeber
Das Projekt wird durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales mit Landesmitteln gefördert.

Literatur und Quellenhinweise

  • Schröder, Frank (2018) (Hg.): Auf dem Weg zur digitalen Aus- und Weiterbildung von morgen. Ergebnisse des Berliner Modells "Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen". Bielefeld wbv Open Access
  • Röhrig, Anne; Michailowa, Steffi (2017): Zusatzqualifikationen als Elemente vorausschauender Qualifizierungspolitik. In: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Hg.): Arbeiten 4.0 / Werkheft03 - Weiter Lernen. Berlin. S. 140-146


Ansprechpartner/in
Anne Röhrig
a.roehrig@kos-qualitaet.de
Telefon: +49 (0)30 2887 565 18