SERFA

Ausbildungs- und Qualifizierungsberatung in kleinen und mittleren Betrieben.

Kurzbeschreibung
Betriebliche Aus- und Weiterbildung trägt maßgeblich zur Entwicklung dauerhafter Beschäftigungsverhältnisse bei. Hier bilden Mitarbeiter/innen Fähigkeiten und Kompetenzen aus, die am Arbeitsmarkt relevant sind - und Unternehmen entwickeln ihre zukünftigen Fachkräfte.

SERFA war eine Partnerschaft von 8 europäischen Organisationen mit dem Ziel, die Attraktivität der beruflichen Ausbildung zu steigern. Hierfür wurden Dienstleistungen und Instrumente für Unternehmen, Auszubildende und Ausbildungseinrichtungen entwickelt und bereitgestellt. Gleichzeitig sollte mit dem Projekt der Nutzen von betrieblicher Ausbildung europaweit befördert werden.

Das Projekt richtetete sich an die Akteure in der Ausbildung, insbesondere (kleinst-, kleine und mittlere) Unternehmen, Auszubildende sowie an Akteure von Berufsschulen und öffentlichen Einrichtungen zur Förderung von Beschäftigung und Ausbildung.

Aufgaben und Ziele
Im Rahmen des Projekts wurden 24 europäische Unternehmen zu ihren Problemen und Bedarfen rund um die betriebliche Ausbildung befragt. Auf der Grundlage der Ergebnisse dieser Fallstudie wurden gezielt Angebote und Dienstleistungen entwickelt, die Unternehmen praxisorientiert bei ihrem Aus- und Weiterbildungsmanagement unterstützen sollen.

Information
Auf der projekteigenen Webseite SERFA finden Sie weitere Informationen zum Design

Laufzeit
Okt. 2016 - Sep. 2018

Hintergrund
Das Projekt wurde über das EU-Programm ERASMUS+ Strategische Partnerschaft in der beruflichen Bildung, im Auftrag der EU-Kommission gefördert.


Ansprechpartner/in
k.o.s GmbH
info[at]kos-qualitaet.de
Telefon: +49 (0)30 288 7565 10