QBM-Verfahren – Beratung zu Bildung und Beruf

Die beauftragten Beratungseinrichtungen der Beratung zu Bildung und Beruf im Land Berlin haben sich zu einer hohen Qualität ihrer Beratungsleistungen verpflichtet und praktizieren eine regelmäßige Qualitätssicherung. Die Einführung eines spezifischen Qualitätsmanagements für die Bildungsberatung startete im Jahr 2006 im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Arbeit und wird seitdem als Rahmenkonzept in einem kontinuierlichen Qualitätsprozess weiterentwickelt.

Ziel und Schwerpunkt der Qualitätsarbeit in den Berliner Beratungseinrichtungen ist es, die Bedingungen für die Bildungsberatung im Land Berlin so zu gestalten und zu sichern, dass für alle Menschen – mit ihren unterschiedlichen Anliegen und Erwartungen – eine qualitätsvolle Beratung angeboten und realisiert wird.
Die Ziele, Grundlagen und Standards dafür sind in einem Fachkonzept der Beratung zu Bildung und Beruf in Berlin definiert und veröffentlicht.

Qualitätsrahmen Berliner Modell – Anerkennungsverfahren für die Beratungseinrichtungen

Der Qualitätsrahmen QBM definiert die Anwendung und Nutzung eines geeigneten Qualitätsmodells für die Bildungs- und Weiterbildungsberatung, die Bezugnahme auf fachliche Standards und Grundlagen nach dem Fachkonzept und das Verfahren der Anerkennung und Zertifizierung der Beratungseinrichtungen alle 3 Jahre. Das QBM-Verfahren ist im Fachkonzept Beratung zu Bildung und Beruf beschrieben.
Bestandteile des QBM-Verfahrens sind:

  • Erfüllung von Qualitätsanforderungen zur Bildungsberatung nach dem Qualitätskonzept für Beratung (k.o.s) mittels Qualitätsnachweise, regelmäßiger Auditierung und Zertifizierung.
  • Anwendung bzw. Bezugnahme geltender Grundlagen und Standards zu Beratungsleistungen im Land Berlin (Fachkonzept Beratung zu Bildung und Beruf).
  • Anerkennung (Zertifizierung) mit dem „Qualitätssiegel Bildungsberatung QBM“ als Nachweis über die Erfüllung der Qualitätsanforderungen öffentlich geförderter Beratung zu Bildung und Beruf im Land Berlin alle 3 Jahre.

Die k.o.s GmbH ist die anerkennende Stelle zum Qualitätsrahmen Berliner Modell und vergibt das „Qualitätssiegel Bildungsberatung QBM“. Sie organisiert die Aufgaben und Durchführungen im Rahmen des Anerkennungs- und Zertifizierungsverfahrens für die Vergabe des Qualitätssiegels sowie die Akkreditierung und öffentliche Bekanntmachung der anerkannten Beratungseinrichtungen. Die anerkennende Stelle wird dabei durch das zuständige Referat für Berufliche Bildung der für Arbeit zuständigen Senatsverwaltung begleitet und überwacht.
Nachfolgend sind die Berliner Beratungseinrichtungen aufgeführt, die das QBM-Siegel führen und anerkannt (zertifiziert) sind.

Akkreditierte und zertifizierte Beratungseinrichtungen im Land Berlin:

Begleitung zur Qualitätsentwicklung

Die Unterstützung und Begleitung der Beratungseinrichtungen durch die k.o.s umfasst Qualitätszirkel, Workshops, Schulungen und Beratung zum Qualitätsmanagement und zur Selbstbewertung der Qualität. Die Begleitung umfasst Fragen und Gestaltungsaspekte von Prozessen und Abläufen, der Beratungstätigkeit und die Ableitung notwendiger Handlungsaspekte im Qualitätsmanagement.
Bereitgestellte Handlungshilfen wie ein Leitfaden und Materialien zum QBM-Verfahren unterstützen die Qualitätsarbeit und die interne Evaluation zum Management in den Beratungseinrichtungen.

In den Audits (alle drei Jahre wiederkehrend) werden die eingeführten Verfahren und Prozesse bewertet und reflektiert in Bezug auf die Erfüllung von Qualitätsanforderungen und von inhaltlichen Standards nach dem Fachkonzept für die Beratung zu Bildung und Beruf .
Das QBM-Verfahren ist Teil des Projekts „Koordinierungsstelle Qualität“.

Projektwebseite

Weitere Informationen finden Sie unter: Beratung zu Bildung und Beruf

Sie haben Interesse an unseren Angeboten?

Unser Team freut sich
auf Ihre Anfragen!

Lernplattform k.o.s