Qualitätskonzept für Beratung (QfB)

Qualitätsentwicklung und Professionalisierung in Beratungsorganisationen

Der stetige Wandel beruflicher Anforderungen und Bedingungen sowie die Diskontinuität von Berufsbiografien skizzieren Herausforderungen der personen- und der organisationsbezogenen Bildungs- und Weiterbildungsberatung. Grundlegend für die Qualitätssicherung und -entwicklung sind eine systematische Gestaltung der Prozesse, die Orientierung an den Anliegen und Bedarfen von Beratungskund:innen, die Förderung und Sicherung der benötigten Kompetenzen und eine regelmäßige Bewertung und Reflexion der Beratungsergebnisse.

Zur Förderung der Qualitäts- und Kompetenzentwicklung in der Bildungs-, Weiterbildungsberatung haben wir das Qualitätskonzept für Beratung entwickelt und erprobt. Die  Qualitätsentwicklung kombiniert die Etablierung geeigneter Beratungskonzepte und -methoden und eine Professionalisierung der Berater:innen.

Das Qualitätskonzept für Beratung (QfB)

Das Modell ist ausgerichtet auf die spezifischen Bedingungen von Beratungsorganisationen. Es beinhaltet Anforderungen für die Beschreibung, die Begründung und den Nachweis von Beratungsqualität. Jeder Qualitätsbereich umfasst einen für Beratungsanbieter typischen organisationalen Aufgabenbereich von Prozessen und Regelungen. Der Qualitätsansatz fokussiert auf die Interaktion zwischen Berater:in und Beratende und darauf, das Beratungsgeschehen zu planen, zu gestalten, zu bewerten sowie kontinuierlich zu verbessern.

Das Qualitätskonzept für Beratung (k.o.s GmbH) ist prozessorientiert aufgebaut und beinhaltet Anforderungen an die Aufbau- und Ablauforganisation sowie für den Nachweis zur Verwirklichung der Beratungsqualität (Qualitätsmanagement). Die Einführung und Anwendung als Qualitätsmanagementsystem und die Nachweisführung dazu umfassen:

  • ein Qualitätshandbuch, in dem Ziele, Standards, Prozesse und Regelungen festgelegt sind sowie eine kontinuierliche Qualitätssicherung und -entwicklung (u.a. jährliche interne Audits, Qualitätszirkel oder Evaluations- und Reflexionsworkshops)
  • ein externes Audit als Fremdbewertung (Konformitätsbewertung alle 3 Jahre) mit einem Auditbericht
  • eine regelmäßige Selbstbewertung der Beratungseinrichtung zu den erzielten Ergebnissen und den Maßnahmen der Qualitätssicherung und -entwicklung sowie der Ableitung von Verbesserungen (KVP).

Interessierte Anbieter und Einrichtungen der Bildungs- und Weiterbildungsberatung unterstützen und begleiten wir bei der Einführung geeigneter Qualitätsmaßnahmen nach diesem Qualitätsmodell.

Anerkannte Beratungseinrichtungen nach dem „Qualitätskonzept für Beratung“

  • BER-IT – tech-teachers e.V. Berlin – Anerkennung – ausgezeichnet bis 31.10.2024
  • Inpäd Beratungsstelle zu Bildung, Beruf und Beschäftigung, Institut zur beruflichen Bildung e.V. Berlin – Anerkennung – ausgezeichnet bis 31.12.2023
  • Frau und Beruf e.V. Berlin – Anerkennung – ausgezeichnet bis 31.10.2023
  • Arbeit und Bildung e.V. Berlin – anerkannt bis 30.09.2021
  • IQ Landesnetzwerk Berlin – offene Anwendung des „Qualitätskonzepts für Beratung“ von 2012 – 2019
  • Beratungseinrichtungen in Niedersachsen nach dem NQB-RahmenAnerkennung – im Verbund bis 30.06.2022
  • Weitere Beratungseinrichtungen in Berlin nach dem QBM-Verfahren

Hintergrund

Das „Qualitätskonzept für Beratung“ unterliegt selbst einer regelmäßigen Bewertung und Revision. So erfolgten im Zeitraum 2012 bis 2014 und 2019 bis 2020 eine Weiterentwicklung und Revision des Modells, auch um die spezifischen Merkmale und Verfahrensumsetzungen für eine Auditierung und Anerkennung zu verbessern.

Das Qualitätskonzept ist als ein Qualitätsmanagement für Beratungseinrichtungen geeignet und zugleich mit gängigen Qualitätsmanagementsystemen kombinierbar. Für Bildungsanbieter:innen mit weiteren Leistungen, beispielsweise Volkshochschulen, ist es integrierbar in bestehende Qualitätsmanagementsysteme wie z.B. ISO 9001, ISO 29990, LQW oder nach AZAV.

Es beinhaltet Anforderungen an die Aufbau- und Ablauforganisation sowie für den Nachweis zur Verwirklichung der Beratungsqualität. In einem Qualitätshandbuch dokumentiert die Beratungseinrichtung die fachlichen und methodischen Grundlagen der Beratungsangebote und -leistungen und beschreibt die eingesetzten Methoden und Instrumente, um eine qualitätsvolle und kompetente Bildungs- und Weiterbildungsberatung bzw. Beratung zu Bildung und Beruf vorzuhalten und zu sichern.

Leistungsangebot

Die k.o.s GmbH berät Beratungseinrichtungen und -anbieter bei der Einführung und Anwendung des Qualitätskonzepts in Form von Organisationsberatung, Qualitätszirkel, Schulungen und der Auditierung nach abschließender Implementierung des Qualitätsmanagements bis zum Erwerb des „Qualitätssiegels für Beratung“..

Nach eingehender Auftragsklärung erstellen wir ein abgestimmtes Leistungsangebot für Ihre Organisation. Sprechen Sie uns an.

Weitere Beiträge und Veröffentlichungen zum Qualitätskonzept für Beratung

  • Schröder, F. (2020): Bildungsberatung als nachhaltige Strategie: Qualität und Wirkung im Fokus. In: Bildungsberatung gestalten: kommunal, transparent, partizipativ. Themendossier 12.2020 (Hg.) Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH im Rahmen der „Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement“
  • Schlögl, P.; Schröder, F. (2016): Professionalität in der Bildungsberatung. Alles ganz einfach oder doch chaotisch. In: Magazin erwachsenenbildung.at (Ausgabe 29, 2016): Bildungs- und Berufsberatung in Österreich. Standortbestimmung, Reflexionsräume und Perspektiven. Bliem, Wolfgang; Götz, Rudolf (Hg.)
  • Schröder, F. (2014): Qualitätssicherung und -entwicklung. Zusammenspiel von externer und interner Qualitätssicherung. In: BMBF – Bundesministerium für Bildung und Frauen, Abteilung Erwachsenenbildung (Hg.): Professionalität in der Bildungsberatung. Anforderungen und Entwicklungsfelder. Materialien zur Erwachsenenbildung, 1/2014. Wien. S. 79-88

Sie haben Interesse an unseren Angeboten?

Unser Team freut sich
auf Ihre Anfragen!

Lernplattform k.o.s